Die Bachblüten-Therapie ist auch bei Katzen in vielen Situationen einsetzbar. Man muß versuchen, die seelische oder emotionale Ursache für die Verhaltensstörung der Katze zu finden. Dementsprechend ist die Richtige(n) auszuwählen. Allgemein hat sich in der Tiermedizin gezeigt, dass Bachblüten für Tiere sehr gut geeignet sind.

Bachblüten helfen nicht nur bei seelischen Erkrankungen und Verhaltensstörungen. Eine Therapie mit Bachblüten kann auch bei Symptomen wie z.B. Allergien helfen. Bei einem stressbedingten Umfeld sind Notfalltropfen für Katzen sehr hilfreich. Sie sollten in keiner Hausapotheke fehlen. In Ausnahmezuständen (wie z.B. Schock) können diese Tropfen lebensrettend werden.

Notfalltropfen (Rescue Tropfen, My Rescue Angel) ist ein Kombimittel aus den Bachblüten:

Rock Rose: Hilfe gegen Panik, Schock, Erregung
Star of Bethlehem: Hilfe bei Vergiftung
Clematis: Abhilfe bei einer möglichen Bewusstlosigkeit
Impatiens: Bei Anspannung und Stress-Symptome
Cherry Plum: Bei Unsicherheit und Gefühlsausbrüchen