Bachblüten und Bachblütentherapie werden in Zeiten von steigenden Kosten im Gesundheitswesen immer beliebter. Das Verfahren hat sich über Jahrhunderte bewährt und findet stets neue Anhänger. Auch im Bereich der Gewichtsreduktion durch Bachblüten werden ständig Erfolge erzielt.
Natürlich setzt auch eine Bachblütentherapie Veränderungen voraus: ein Speiseplan, bestehend aus fettarmer, gesunder Mischkost und mehr Bewegung stellen die Weichen für eine erfolgreiche Therapie mit Bachblüten. Diese führen keine Veränderungen des Stoffwechsels herbei, sondern regulieren bestimmte Verhaltensweisen unseres Charakters. Sie unterstützen somit das Vorhaben , abzunehmen, in dem sie auf die immer gleichen Mechanismen einwirken, die unserem dauerhaften Abnehmerfolg entgegenstehen.
Bei den immer gleichen Frustessern hilft die Blüte Willow. Frustesser sehen in essen Trost oder Erfolg für ihr Handeln. Werden Sie vom Chef mit Überstunden abgestraft, greifen sie zum Kühlschrank um sich über den schlechten Tag hinwegzutrösten. Essen füllt hier kurz eine innere Leere und sorgt natürlich für unliebsame Pölsterchen. Willow wirkt diesem Verhalten entgegen und sorgt für gleichbleibende Stimmung.

Wild Rose hingegen hilft denen, die durch jahrelanges Abnehmen bereits jede Hoffnung und jeden Mut verloren haben. Ihnen schenkt Wild Rose neue Kraft, die Dinge endlich anzupacken und vor allem, die Angst des Scheiterns zu verlieren.

Ein weiterer Grund für das Scheitern einer Diät oder Fastenkur, ist der Druck, der sich jeder selbst auferlegt und die daraus resultierende Ungeduld. Hektiker haben hier besonders zu leiden. Sie mögen es, ihr Essen schnell zu verzehren, essen oft im Stehen. Die Blüte impatiens beruhigt und schenkt Geduld.