Warum Bachblüten?

Dr. Bach war überzeugt, dass die tiefe Ursache jeder Krankheit ein Konflikt auf der seelischen und geistigen Ebene ist. Er beschrieb 38 disharmonische Seelenzustände. Passend dazu natürliche Extrakte aus wild wachsenden Pflanzen. Die Einnahme dieser Essenzen stellt nach der Bachblüten Lehre die gestörte innere Harmonie wieder her.

Natürliches Heilmittel

Grundlage der Essenzen sind 37 wild wachsende Pflanzen und Quellwasser. Auch in Bio Qualität erhältlich.

Für jeden geeignet

Ideal für alle Altersstufen: Vom Säugling bis zum 100jährigen. Ohne Nebenwirkungen.

Aktuell wie noch nie

Unsere Umwelt wird immer hektischer. Der zunehmende Stress zerstört die innere Harmonie. Hier unterstützen Bachblüten ideal.

Was sind Bachblüten?

Bereits in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieb der britische Arzt Edward Bach die Bachblütentherapie. In diesem alternativmedizinischen Heilverfahren bilden die sogenannten Bachblüten das Kernstück. Bachblüten sind Pflanzenauszüge, die nach einem von Dr Bach festgelegtem Verfahren hergestellt werden. Am bekanntesten sind Bach Rescue und Notfalltropfen.

Viele Anhänger der Bachblüten Therapie nutzen auch Schüssler Salze, die von Dr. Schüssler entwickelt wurden.

Dr Bachs Bachblüten Therapie

Der Mediziner sah den Zusammenhang zwischen seelischen und körperlichen Leiden. Seiner Meinung nach beruhen alle körperlichen Leiden auf einer seelischen Störung. Um diese zu lindern und zu heilen, ordnete er allen 38 Bachblüten bestimmte Seelezenzustände zu. Diese Bachblüten kommen bei verschiedenen psychischen Störungen und Verstimmungen zum Einsatz und lindern diese.

Hergestellt werden die Bachblüten aus den 38 ausgewählten Pflanzen. Im weiteren Verlauf werden sie entweder nach der Sonnenmethode oder der Kochmethode behandelt. Die Kochmethode wendet man meist bei früh im Jahr erscheinenden Baumblüten an, die Sonnenmethode hingegen bei den Pflanzen, die später im Jahr blühen. Nachdem die Bachblüten ihre Schwingungen und Kräfte an das Wasser abgegeben haben, werden sie entfernt. Durch Zugabe von Brandy oder anderem Alkohol entstehen die Uressenzen, die anschließend nach weiterer Aufbereitung bei der Bachblütentherapie zur Verwendung kommen.

Was sind Bachblüten nicht? Es sind keine Medikamente im herkömmlichen Sinne.

Die Essenzen der BachblütenTherapie im einzelnen:

01. Agrimony (Gemeiner Odermennig)
02. Aspen (Zitterpappel)
03. Beech (Rotbuche)
04. Centaury (Tausendgüldenkraut)
05. Cerato (Bleiwurz)
06. Cherry Plum (Kirschpflaume)
07. Chestnut Bud (Roßkastanienknospe)
08. Chicory (Wegwarte)
09. Clematis (Gewöhnliche Waldrebe)
10. Crab Apple (Holzapfel)
11. Elm (Englische Ulme)
12. Gentian (Herbstenzian)
13. Gorse (Stechginster)
14. Heather (Schottisches Heidekraut)
15. Holly (Europäische Stechpalme)
16. Honeysuckle (Geißblatt)
17. Hornbeam (Hainbuche)
18. Impatiens (Springkraut)
19. Larch (Europäische Lärche)
20. Mimulus (Gefleckte Gauklerblume)
21. Mustard (Ackersenf)
22. Oak (Eiche)
23. Olive (Ölbaum)
24. Pine (Schottische Kiefer)
25. Red Chestnut (Rote Kastanie)
26. Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen)
27. Rock Water (Fels-Quellwasser)
28. Scleranthus (einjähriger Knäuel)
29. Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern)
30. Sweet Chestnut (Esskastanie / Edelkastanie)
31. Vervain (Eisenkraut)
32. Vine (Weinrebe)
33. Walnut (Walnuss)
34. Water Violet (Wasserfeder)
35. White Chestnut (Weißblühende Rosskastanie)
36. Wild Oat (Waldtrespe)
37. Wild Rose (Hecken-Rose)
38. Willow (Gelbe Weide)